Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/15/d585574190/htdocs/clickandbuilds/ToennesBeratung/wp-content/plugins/motopress-content-editor-lite/includes/ce/shortcode/ShortcodeCommon.php on line 781
Trauma-Fachberatung - Toennes Beratung
Share

Trauma-Fachberatung

Trauma-Fachberatung

Lesen Menschen die Bezeichnung Traumafachberatung kommen fast automatisch die schweren, dunklen Bilder in Verbindung mit Traurigkeit. Genau das möchte aber die Fachberatung durchbrechen. Es sollen nicht alleine die dunklen Bilder erinnert werden, sondern wieder die Fähigkeit entstehen die Hellen und Freundlichen wahrzunehmen. Eine innere Erlaubnis Fröhlichkeit konservieren zu dürfen.

Als Traumafachberaterin & Traumapädagogin (DeGPT & BAG) vermittle ich traumaspezifisches Wissen und praktische Handlungskompetenz für die Beratung und Begleitung traumabelasteter Menschen. Eingangs bedarf es hierzu schon mal einer Art „Traumabrille“. Jene aufgesetzt, verändert sich meist die Wahrnehmung und sensibilisiert ihren Träger. Ziel hierbei ist es eine traumasensible Haltung zu entwickeln und einzunehmen.

Dies kann nur gelingen nur, wenn der gemeinsame Fokus nicht auf der Erforschung der Ursachen gelegt wird, sondern vielmehr Verständnis wächst für die Schutzmechanismen Betroffener.

Was heißt Traumasensible?

Traumasensibel bedeutet keine Konfrontationsbehandlung im Alltag und kein gezieltes Ansprechen von Traumafaktoren. Im Gegenteil Stabilität, Training und Kontrolle sind die Grundpfeiler der praktischen Arbeit. Denn eben diese helfen das Gefühl der Sicherheit und Unverwundbarkeit wiederzuerlangen, um wieder Vertrauen in das erschütterte Selbst- und Weltverständnis finden zu können.

Eine Traumasensible Haltung bedeutet neben Empathie und Wertschätzung, auch Feingefühl dafür entwickeln zu können, dass das gezeigte Verhalten eine „normale“ Reaktion auf eine „unnormale“ Situation darstellt. Auch wenn das gezeigte Verhalten nicht unbedingt gesellschaftlich anerkannt oder akzeptiert wird, ist es für Betroffene die erträglichste Bewältigungsstrategie.

Der Blick auf das Gesamtsystem ist besonders wichtig, da viele Möglichkeiten sichtbar werden. Mein komplementärer Beratungsansatz, dem  eine systemische Haltung zu Grunde liegt und Gestalttherapeutische Elemente einbindet, ist in der Traumafachberatung daher sehr wertvoll.

Kontaktieren Sie mich gerne!